Lavinia Biagiotti erhält den ‚Prix Veuve Cliquot 2009‘ und tauft einen Weinstock auf ihren Namen

Lavinia Biagiotti Cigna gewann die 5. Ausgabe des ‚Veuve Clicquot‘-Preises, mit dem Unternehmerinnen geehrt werden, die innerhalb eines Familienbetriebes eine herausragende Rolle einnehmen, Frauen, die die Verantwortung innerhalb der Firma übernommen haben und diese noch unter Berücksichtigung von Ethik und sozialer Verantwortung verbessern konnten. Die Jury des ‚Veuve Clicquot‘-Preises hat entschieden, dass die italienische "Grande Dame" des Jahres 2009, die am besten die besonderen Werte von Madame Clicquot und der Maison Veuve Clicquot Ponsardin zum Ausdruck bringt Lavinia Biagiotti ist. Sie wurde von einer "Volks"-Jury, die über das Blog von Grazia abgestimmt hat, und einer "Fach"-Jury gewählt. Zusammen mit den anderen 12 Preisträgerinnen aus aller Welt nahm Lavinia Biagiotti Cigna am 8. Oktober in Reims an der offiziellen Feierlichkeit teil. Der bewegendste Moment war die Taufe des Rebstocks auf den Namen Lavinia im Herrensitz Clicquot in Verzy, wo der Grand Cru della Maison erzeugt wird.

GALERIE